Was ist Integrative Tanztherapie?

"...es gibt einfach keine Worte, um das Gefühl der Freude, das Entzücken über sich selbst, die Lust am Dasein zu beschreiben, die den tanzenden Menschen umgibt."  Trudi Schoop

 

Tanz war seit jeher ein grundlegendes Ausdrucksmittel zur Verständigung und zur Bewältigung von Lebensereignissen. Die Integrative Tanztherapie zeichnet sich durch eine Bandbreite differenzierter Konzepte und Behandlungsmethoden aus, die auf modernen tiefenpsychologischen verhaltens- und gestalttherapeutischen Grundlagen beruhen. Diese ermöglichen eine psycho- und körpertherapeutische Behandlung von Menschen, die einer wertschätzenden Atmosphäre Heilung, persönliches Wachstum und mehr Lebensqualität suchen.

Integrative Tanztherapie wird als Gruppentherapie sowie als Einzeltherapie eingesetzt. Integrative TanztherapeutInnen arbeiten in unterschiedlichsten Bereichen: in der Prävention, Behandlung und Rehabilitation Erwachsener, in Heimen, stationären, teilstationären und ambulanten psychiatrischen bzw. psychosozialen Einrichtungen, mit Kindern, Jugendlichen und behinderten Menschen, Suchtkranken, alten Menschen und in freier Praxis.

Wer sich näher für den Ansatz der Integrativen Tanztherapie interessiert, kann folgende Artikel downloaden:
Willke 1985, 2009 bzw. entsprechende Bücher unter Literatur finden.