Einjährige Fortsetzung der Fortbildung mit Abschluss
"LeiterIn für therapeutischen Tanz"

Für AbsolventInnen des Modul 1 bieten wir ein Aufbau-Curriculum (Modul 2) in Integrativer Tanztherapie an.
Die Seminare sind so konzipiert, dass sie neben Selbsterfahrung und Training auch theoretische Anteile enthalten.
Nach Absolvierung der Module 1 und 2 kann die Fortbildung mit dem Modul 3 zur klinischen Tanztherapeutin oder Tanzpsychotherapeutin fortgesetzt werden. Eine entsprechende Eignung ist Voraussetzung für die Teilnahme (siehe Teilnahmebedingungen).

Die Fortbildung umfasst folgende Veranstaltungen

3 Wochenkurse (je 40 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten, Mittwoch bis Sonntag)

Dauer

etwa ein Jahr

Kosten

1.400,- Euro
 für die Fortbildungen, die ab 2017 beginnen.

1.425,- Euro für die Fortbildungen, die ab 2018 beginngen.

Die Kosten werden der jährlichen Teuerungsrate angepasst. Ratenzahlung ist möglich.

Fördermöglichkeiten

 

Abschluss

Nach bestandener Prüfung wird ein Zertifikat der DGT über die Teilnahme mit dem Titel "LeiterIn für therapeutischen Tanz" ausgestellt.

Teilnahmebedingungen

Abgeschlossenes Modul 1 in Integrativer Tanztherapie. Sondergenehmigungen bedürfen eines Antrags an die DGT. Während des Modul 2 ist ein wöchentliches Tanztraining / Bewegungsschulung erforderlich.

Anmeldung

Inhalte der Fortbildung

Seminar 1 - Emotionen in der Tanztherapie

Vor Freude hüpfen, vor Ehrfurcht erstarren, vor Scham in den Boden sinken ... Unsere Sprache verweist in vielen Aussagen auf den Zusammenhang von Gefühlen und Bewegung. In diesem Seminar werden wir vertraute und vermiedene Gefühle, persönliche Vorlieben und Ausdrucksstärken für Emotionen erkunden und in Bewegung und Tanz erforschen und üben. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Erfahren und Erlernen, wie Gefühle durch Tanz und Bewegung geweckt, wie sie durch den Bewegungsausdruck geklärt, vertieft und verstanden werden können. Theoretische Fragen zur Emotionsentwicklung und Emotionspsychologie werden ebenfalls einbezogen.

Seminar 2 - Methoden und Techniken der Tanztherapie

In diesem Seminar werden Methoden und Techniken der Tanztherapie sowohl für Gruppen- als auch für Einzelarbeit vorgestellt. Wir arbeiten z.B. an verschiedenen Improvisationsmethoden sowie an der Methode der Exploration, der Polarisierung, der Inszenierung und an den Techniken u.a. der Verstärkung, der Verschnellerung, der Verlangsamung und dem Einsatz des Atems sowie an der Bewegungsanalyse und Bewegungsbeobachtung. Dies sind nur einige Beispiele aus dem vielfältigen Methoden- und Technikinventar, das in diesem Seminar Gegenstand der persönlichen Erfahrung und der professionellen Diskussion sein wird.

Seminar 3 - Anwendung der Tanztherapie in verschiedenen Arbeitsfeldern / Supervision / Coaching

In diesem Seminar wird die Anwendung und Anpassung von Themen, Methoden und Techniken auf die jeweiligen Arbeitsfelder geübt. Durch Supervision sollen Einsicht und Verstehen der jeweiligen Situation gefördert werden, durch Coaching wird anderes und neues Arbeitsverhalten trainiert und dadurch die eigenen Kompetenzen erweitert.


Alle drei Seminare können nur zusammen belegt werden. Kontinuität, Bekanntheit und Vertrautheit der TeilnehmerInnen untereinander fördern die Intensität der Lernerfahrungen und geben mehr Möglichkeiten für eigenes Experimentieren. Dadurch kann ein rascherer Erfahrungs- und Kompetenzzuwachs erreicht werden.