Aufgaben

Die Deutsche Gesellschaft für Tanztherapie wurde 1980 gegründet, um hohe Kriterien professioneller Kompetenz, Aus- und Fortbildung sowie ethischer Praxis zu entwickeln und zu vertreten. Sie war als Interessengemeinschaft Tanztherapie entstanden. An der Gründung beteiligten sich namhafte Vertreterinnen der Tanztherapie in Deutschland und in der Schweiz.

Aufgabe des Vereins ist es unter anderem, die Ausübung und Weiterentwicklung der Tanztherapie zu fördern. Dies erfolgt durch die Bereitstellung von Fortbildungsangeboten und Informationen zur Tanztherapie ebenso wie durch die Vernetzung mit verwandten Disziplinen aus den Bereichen Gesundheit, Erziehung, Wissenschaft, Tanzkunst und Tanzpädagogik.
 Eine weitere wichtige Aufgabe des Vereins ist die Wahrung hoher professioneller Kompetenzen, ethischer Grundsätze und professioneller Interessen im Sinne von Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement im Bereich der Tanztherapie.