Vertiefungsseminare

Bochum | Tanztherapie in der Psychiatrie

In diesem Seminar werden Möglichkeiten aufgezeigt, die tanztherapeutisches Arbeiten mit psychisch kranken Menschen bietet. Schwerpunktmäßig werden wir die affektiven Störungen, die psychotischen Störungen sowie die neurotischen, Belastungs- und Somatoformen Störungen betrachten. Welche Erscheinungsformen und Symptome zeigen sich bei den jeweiligen Krankheitsbildern? Wie entwickle ich den Menschen angepasste Interventionen? (Intersubjektivität, Korrespondenz) Wie gestalte ich die Beziehung zu psychisch kranken Menschen und welche Bedeutung hat die Beziehungsarbeit? Was kann tanz- und leibtherapeutisches Arbeiten bewirken? Wo sind Grenzen und Möglichkeiten im klinischen Kontext? Wir werden praktisches Tun, persönliches Erleben, Theorie und die Möglichkeit des Transfer einbeziehen.
Termin
23. -25. Juni 2017, Fr. 15.30 Uhr - 18.30 Uhr, 19.30 Uhr - 21.30 Uhr, Sa. 9.30 Uhr – 13.30 Uhr, 15.00 Uhr- 18.30 Uhr, 19.30 Uhr – 21.00 Uhr und So. 9.30 Uhr – 13.30 Uhr
Leitung
Barbara Große-Boes, Integrative Tanztherapeutin DGT/FPI, Heilpraktikerin für Psychotherapie, langjährige klinische Erfahrung (Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik), freie Praxis in Recklinghausen
Ort
Zentrum für Tanz und Bewegung, Lothringer Str. 36 b, 44805 Bochum-Gerthe
Gebühr
210 €, Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 01.02.2017: 190 €
Anmeldung
Barbara Große-Boes

Zurück