Erlangen | Wie Musik tanztherapeutische Prozesse anregen kann

Die Auswahl der Musik kann thematische Prozesse in den Stunden anregen und unterstützen. Im Seminar werden über unterschiedliche Musikauswahl verschiedene Themen wie z.B. die Vitalität, das Raumgefühl, ein Daseins-Gefühl, aber auch der Ausdruck von z.B. Stolz, Freude, Wut, so wie Bewegungsqualitäten von z.B. Leichtigkeit, Stabilität etc. angeregt und geführt. Ausgehend von der Analyse der Bewegungsthemen werden Aspekte, die die Musik unterstützen kann, herausgearbeitet und in der Selbsterfahrung erprobt. Zielgruppe: TeilnehmerInnen der DGT Fortbildungen und Menschen, die sich aus beruflichen oder persönlichen Gründen mit der Arbeitsweise der Integrativen Tanztherapie beschäftigen möchten.
Termin
5. Mai 2018 Sa 10.15 - 17:30 Uhr mit einer Stunde Mittagspause
Leitung
Heidrun Waidelich, Lehrtherapeutin für Tanz-/Bewegungstherapie DGT/FPI, C.M.A. Laban Zertifikat New York, Psychotherapie nach dem Heilpraktiker Gesetz
Ort
Studio 3klang, Am Schwabachgrund 22, 91054 Erlangen - Buckenhof
Gebühr
90,-- €, (ermäßigt 80,-- €) auf das Konto der DGT bei KSK Tübingen, IBAN:DE05 6415 0020 0001 8761 30 BIC: SOLADES1TUB
Anmeldung
Heidrun Waidelich, Mozartweg 11, 72076 Tübingen Tel.: 07071-64792

Zurück